Die gute Hausfrau

Ich bin der müdeste Mensch der Welt und ich beiße in eine Zimtschnecke. Sie ist frisch und sie ist selbstgebacken. Von mir. Heute früh um sieben. Bin ich verrückt? Nein, ich dachte mir nur, dass es schön wäre, keine Schokolade zu kaufen und sie in Schuhe zu stecken, sondern dass es einer neuen Tradition bedarf: der Nikolauszimtschnecke. Am Namen muss ich noch etwas feilen, der Rest steht. Am Nikolausabend steht die gute Hausfrau (ich) etwa drei Stunden in der Küche, damit der beste Mann der Welt (er) am Nikolausmorgen vom Duft frisch gebackener “Cinnamon Rolls” aufwacht. Es ist das mindeste, was ich tun kann, nachdem er jeden Tag für mich kocht und überhaupt. Die Hälfte der drei Stunden geht der Teig, es ist also eher passiv verbrachte Küchenzeit und wie eingangs erwähnt, habe auch ich was davon. Der Mann hat sich natürlich sehr gefreut über die neue Tradition, auch wenn es ihm wohl etwas komisch vorkam, mich früh um sieben durch die Küche springen zu hören. Aber die vorbereiteten Schnecken müssen aus dem Kühlschrank genommen, eine halbe Stunde stehen gelassen und dann abermals eine halbe Stunde gebacken werden. Da kann man gut Kaffee kochen und mit dem Hund rausgehen. Immer wenn ich so bin, denke ich an Rory in den Gilmore Girls, wie sie mal Hausfrau gespielt hat für Dean, ihre erste Liebe. So fühle ich mich dann, obwohl ich schon etwas älter bin als 16. Ich spiele gern Hausfrau, und dann ist auch wieder gut. Mmmh, Zimtschnecken.

Und damit der Servicegeanke nicht zu kurz kommt, hier das Rezept und das Ergebnis:

// Comments Off on Die gute Hausfrau

Kaufen

Erst halte ich der Muddi Vorträge darüber, wie einfach ich alle Geschenke im Netz bestellen werde und deshalb diesem Wahnsinn in richtigen Geschäften entgehe, und dann schlendere ich durch die Innenstadt, null Stress, sehe schöne Dinge in den hübschesten Geschäften, kaufe fast nebenbei für die Allerliebsten ein und esse Zimtschnecken in Cupcakeform. Ach München, du bist überhaupt nicht teuer und auch gar nicht spießig oder schickimicki, jedenfalls nicht für mich. Jeder sollte übrigens mal den Popup-Laden des Kaufhauskollektiv besuchen, in den Stachuspassagen und da ganz viel einkaufen. Alles ist von Münchnern handgemacht und fast alles wunderschön. Aus persönlichen Sympathien würde ich ja ausschließlich Taschen und Schals von Franziska Klee kaufen, aber das muss jeder selber wissen. Die ersten Geschenke sind also gebunkert und wie zur Belohnung warten zuhause Paketchen auf mich, mit Gestricktem, Gebackenem und Geklautem. Hach, zweiter Advent, ich mag Dich.

// Comments Off on Kaufen

November

Das Glück ist ein warmes Heizungsrohr, das direkt durchs Badezimmer führt. Es ist immer warm, egal, ob man daran gedacht hat oder nicht. Es funkelt nicht so hell, das Glück im November, vielleicht liegt es am Nebel. Es sieht aus, als hätte jemand einen Filter drübergelegt, irgendwas mit Weichzeichner und einer Spur Orange. Es ist die meiste Zeit gemütlich und der kleine Hund potenziert es noch, ungefähr um die Zahl seiner klitzekleinen, hellbraunen Wimpern. Die Wohnung ist eine Höhle, in die wir uns jeden Abend aufs Neue verkriechen und aus der wir morgens mit einem großen Stups hinausgeworfen werden müssen. Draußen war es viel länger schön als normal, immer wieder kam ein Wochenende, das warm und sonnig war und immer wieder dachte man: “Ah, das ist jetzt wohl das letzte schöne Wochenende bevor das graue Gemisch aus Herbst und Winter kommt.” Und nie war es das, immer kam die Sonne nochmal raus und trotzdem brauchte ich plötzlich die richtig dicken Sachen aus den Kisten mit dem Schneestern drauf. Das letzte Mal lief ich in dieser Jacke durch New York und für die neue Stadt kaufe ich diese hier. Seit Elliott da ist, ist der Stress weniger geworden oder ich beachte ihn nicht mehr, vielleicht beides. Die Tage sind so kurz die Nächte so lang, dass ich noch mehr als sowieso schon schlafen möchte.
Früher war der November unser Reisemonat. Katharina und ich flogen in die Welt hinaus und wir fühlten uns verdammt clever, das in diesem grauen, kalten Monat zu tun. Wer fährt schon im Sommer in die Ferien? Wir flogen weg, als draußen die Blätter noch bunt an den Bäumen hingen und kamen erst wieder, wenn die Weihnachtsdeko stand. Zwischendrin: Palmen, Tempel, Pyramiden, Hitze, Meer, Fremde und die beste Freundin, überall auf der Welt. Auch wenn ich die Fotoalben nie fertig geklebt habe, selbst das von vor acht Jahren nicht, denke ich so oft daran und erzähle es immer wieder, wie eine alte Frau. Apropos: Stricken, auch so ein kleines Novemberglück, genau wie die Aussicht auf Dezember – den funkelnsten Monat überhaupt.

// Comments Off on November

Ach so…

… wächst also Rosenkohl!

// Comments Off on Ach so…

Freitag

Ich liebe BBC Radio 1, vor allem am Morgen und besonders an Freitagen. Dann läuft zwischen 10 und 10:30 Uhr (deutscher Zeit) die “Golden Hour”: eine halbe Stunde Musik aus einem bestimmten Jahr. Die Hörer müssen raten, welches es ist und können die Antwort per SMS, Twitter oder Mail einsenden. Wer Glück hat, wird mit einer Nennung on Air gewürdigt. Ich habe schon gefühlte tausend mal mitgemacht, lag zu etwa 70 Prozent richtig (es ist manchmal verdammt schwierig, die Lieder den Lebensjahren richtig zuzuordnen) und habe heute zum ersten Mal eine Mail geschickt, die zwar die richtige Lösung enthielt, aber leider nicht vorgelesen wurde. Schade, weil Elliott kam natürlich auch drin vor. Aber nächsten Freitag gibt es eine neue Chance und von der heutigen Golden Hour nehme ich dieses Lied mit in den Freitag – aus dem Jahr 1998: U2 “The Sweetest Thing”. Das Video habe ich damals geliebt! (Und heute kann man damit ausgezeichnet spanisch lernen)

Fans bitte hier entlang

Schon nach wenigen Tagen lässt sich festhalten: Elliott ist der beste Hund der Welt, er wird jeden Tag schöner und ist zudem hyperintelligent. Wie eine verrückte Mutter mache ich ständig Bilder von diesem kleinen Glück und seiner Großartigkeit entsprechend, haben die jetzt ihren eigenen Platz: The Daily Elliott

// Comments Off on Fans bitte hier entlang
Plugin from the creators ofBrindes Personalizados :: More at PlulzWordpress Plugins