UNTERHALTUNG

Lieblingsmusik 2019

Warum erwischt mich das Jahresende immer so kalt und was ist nochmal alles passiert in diesem 2019, das sich an vielen Stellen wie Vorspulen angefühlt hat. Noch hab ich keine richtige Zeit zum Innehalten, aber für die Arbeit wurde ich gebeten, meine liebsten Lieder des Jahres aufzuschreiben. Die Liste ist länger als die Top 5, die die Kollegen haben wollten, deswegen lade ich sie hier einfach mal ab. Als letztes ist Fiona Apple noch mit draufgerutscht mit ihrem wunderbaren Cover aus der finalen Folge The Affair. Und nein, es gibt keine Spotify-Liste!

Julie Fahrenheits Top Songs 2019

  1. Heavenly – Cigarettes After Sex
  2. Stolpersteine – Trettmann
  3. Bei Dir – Kummer
  4. You & I – Caribou
  5. You Need to Calm Down – Taylor Swift
  6. Kids in the Dark – Bat for Lashes
  7. The Whole of the Moon – Fiona Apple
  8. Borderline – Tame Impala
  9. Bad Guy – Billie Eilish
  10. Something I Should Do – Nada Surf
  11. Was wird aus Hannover – Thees Uhlmann
  12. Dead Boys – Sam Fender
  13. Aufregend und neu – Die Höchste Eisenbahn
  14. ((trance)) – The S.L.P.
  15. Outlands – The KVB
  16. Midnight Sub – Calexico & Iron & Wine

 

// Comments Off on Lieblingsmusik 2019

Backstage: Podcast Initiative Musik

Ich komme ja zu NICHTS mehr hier. Schon so lange wollte ich von einem meiner neuen Projekte erzählen: Ich durfte für die Initiative Musik deren Podcast moderieren. (more…)

// Comments Off on Backstage: Podcast Initiative Musik

Born in the GDR

Ich hätte mich jetzt nie als große Kennerin der Ost-Musik bezeichnet, aber zumindest habe ich die meisten Lieder irgendwann schonmal gehört. Und dann gab’s im Sommer die “100 besten Ost-Songs” bei meinem Arbeitgeber radioeins und ich habe – neben einigen Grausligkeiten – noch ein paar echte Perlen entdeckt. Sandow zum Beispiel, eine Band aus Cottbus, waren mir komplett unbekannt, weil ich für Subkultur damals noch zu jung war und das später nicht in die Ostalgie-Schublade passte. (more…)

// Comments Off on Born in the GDR

Himmlisch!

Ich lege mich fest! Das ist der Song des Jahres. Punkt. Das sage ich jetzt, ohne das komplette Jahr nochmal nachzuhören und auch ohne abzuwarten, was da in den nächsten zwei Monaten noch kommt. Vom Twin Peaks-ähnlichen Intro über den Text und die Stimme von Greg Gonzalez sowieso, es ist ein perfektes Stück Musik und ich höre es in Dauerschleife. Nicht einzeln, ich bin ja nicht blöd, sondern an dritter Stelle im neuen Cigarettes After Sex-Album, immer und immer wieder… im Auto, beim Hundespaziergang, beim Umgraben im Garten, zum Einschlafen, zum Aufwachen, immer. Weckt mich, wenn 2020 ist!

// Comments Off on Himmlisch!

Traumjobneuigkeiten

Ich hab ihn! Den Traumjob! Zusammen mit der wunderbaren, klugen und lustigen Kerstin Hermes moderiere ich ab dem 3. Dezember alle drei Wochen den Schönen Morgen bei radio eins – Montag bis Freitag, 5-10 Uhr. Es sickert nur langsam durch und ich freue mich noch mehr als ich aufgeregt bin (und ich bin soooo aufgeregt!). Bitte seid dabei und haltet mir die Hand, es muss auch nicht unbedingt pünktlich ab 5 sein. Mehr Infos gibt’s drüben beim rbb…

// Comments Off on Traumjobneuigkeiten

Ich wär’ so gerne wie… Kai Pflaume



eine Kolumne für PULS/Bayerischer Rundfunk, dort produziert und von mir schamlos geteilt (bis halt einer was sagt)

Ich kann ja so einiges, aber ich kann nicht zeitgleich Sport machen und bei Instagram damit angeben. Ich schwitze einfach zu sehr und bin meistens auch recht außer Puste. Ab sofort nehme ich mir also ein Vorbild an meiner alten Jugendliebe (also meinerseits) Kai Pflaume. (more…)

// Comments Off on Ich wär’ so gerne wie… Kai Pflaume
Plugin from the creators ofBrindes Personalizados :: More at PlulzWordpress Plugins