Searching for "podcast"

To Do

Ich habe wirklich alles gegeben, habe die komplette August-Liste abgearbeitet und habe dann noch Extra-Eis am Extra-See gegessen. Ich wollte ihn bis zum Letzten ausschöpfen, diesen Sommer, und natürlich war er trotzdem zu kurz. Jetzt regnet es draußen, ganz kalendergerecht, und ich freunde mich langsam mit dem Gedanken an, wieder den Tee rauszuholen und mich auch sonst auf alle Herbstklischees einzulassen. Wenn’s sein muss. Ich verschone Euch jetzt hier aber mit “Kastanien sammeln” und “in meinen Lieblingspulli einkuscheln”, es gibt im September noch so viel mehr zu tun! Am letzten Septembersonntag zur Wahl gehen zum Beispiel, das muss da aber gar nicht draufstehen, das vergesse ich nicht!

(more…)

Schnell Einschlafen für Anfänger

Schnell einschlafen

Die besten Ideen hab ich unter der Dusche, beim Laufen und kurz vorm Einschlafen. Das ist so faszinierend wie nützlich, nur manchmal muss auch Schluss sein mit den guten Ideen, dann will ich einfach nur schlafen. Nicht planen, nicht den Tag in seine Einzelteile zerlegen, einfach nur schlafen. Um das zu schaffen, habe ich verschiedene Methoden entwickelt: nichts tun und die Müdigkeit gewinnen lassen, fernsehen (unpraktisch, weil ich dann noch von der Couch ins Bett umziehen muss), lesen, Sex, Podcasts hören… oder ganz neu: die 4-8-7-Methode anwenden. Mit der schlafe ich gefühlt in unter einer Minute ein.

(more…)

ONLINE

Schreiben war meine erste Liebe, und ich sie ist es noch. Siehe alle Posts hier auf dem Blog und auch anderswo:

  • taz (auch Print 16.3.18): Serie Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Das Hinterherhecheln mehr
  • Noisey: Die DNA von Yeah Yeah Yeahs „Fever to tell“ mehr
  • F.A.Z.-Blog: 4 von 3. Wochen und Monate in New York City. mehr
  • jetzt.de: Kreativitätsboom übers Telefon mehr
  • jetzt.de: Immer dem Lieblingsplatz nach – über den Satz “Da musst du unbedingt hin” mehr
  • jetzt.de: Kalter Saft für sieben Euro mehr
  • jetzt.de: Comeback am Handgelenk? mehr
  • jetzt.de: „Pharrell Williams will Dich kennenlernen!“ mehr
  • jetzt.de: Ein letztes Gespräch mit finn. mehr

 

Ich rede gerne, auch vor der Kamera. Hier zum Beispiel in einem Interview:

Und neu, jede Woche in meinem Podcast.

< zurück

 

Bücher zum Lachen

Es gibt hundert verschiedene Gründe zu lesen, Lachen ist da bei mir bisher eher unterrepräsentiert. Max Goldt immer mal wieder, aber ansonsten war Lesen  eine meist ernste Angelegenheit. Bis vor Kurzem. Ich hatte ja keine Ahnung, was ich verpasse, wenn ich nicht laut lachend im öffentlichen Raum sitze und die Tränen wegwische, während Menschen um mich herum denken: “Ist die Frau verrückt? Hat die kein iPhone?”

Für mehr Lachliteratur. Der Mann hat schon den Stapel auf dem Schreibtisch liegen (“Du MUSST das auch lesen!”) und JF-Leser bekommen den gleichen Service. You’re welcome!

sedaris ephron reindke
1. Nora Ephron “Wallflower at the Orgy”

Vor einigen Monaten ist Frau Ephron gestorben, da hieß es dann immer, sie habe die Drehbücher für “Schlaflos in Seattle” und “E-Mail für dich” geschrieben. Das ist ja nur ein klitzekleiner Teil der Geschichte, denn angefangen hat Nora Ephron in den 60ern bei New York Post, Esquire und Cosmopolitan. Einige ihrer Reportagen und Kolumnen aus diesen ersten Jahren als Journalistin sind in diesem Buch zusammengefasst. So gut!

2. David Sedaris “Let’s Explore Diabetes With Owls”

Zu diesem Buch eine kleine Bedienungsanleitung: Erst diesen Podcast bei NPR hören – dann das Buch lesen. Dann zwischen Rührung und Tränen lachen und Tränen weinen immer hin und her schwanken und Sedaris bewundern für seine Art, alles mit allem zu verknüpfen. Und dann nochmal den Podcast hören.

3. Sue Reindke “Spam”

Ich hatte ja keine Ahnung, was mir entgeht, wenn ich Spam fein vom Filter wegsortieren lasse. Und ich hatte auch ehrlich gesagt nie Lust mir das alles durchzulesen. Zum Glück gibt es Sue, sie hat den ganzen Spam für uns gelesen, das Beste rausgepickt und sogar drauf geantwortet. Darauf muss man erstmal kommen. Und so gut muss man das erstmal machen!

 

 

 

Pasta-Liebe

Und Podcast-Liebe auch. Leonard Lopate erklärt in seinem neuen “Please Explain” alles, wirklich alles über Pasta. Seine Experten: Ron Palladino, der den coolsten Job der Welt hat: “Pasta Expert and Fresh Pasta Counter General Manager” im Eataly in New York und Jack Bishop, dessen Kochbücher (italienisch & vegetarisch) ich mir jetzt alle kaufen muss!

 

 

Bald schreibe ich auch ein Buch: “Wie ich jeden Abend Pasta aß und trotzdem viele Kilos abnahm”. Bis dahin gibt’s hier und hier und hier die tollsten Rezepte.

 

kokblog_tomato_salsa

Bild: Kokblog by Johanna K

 

 

 

1 5 6 7 8 9