Ich weiß, es ist nicht ganz neu, aber dieses Lied… es hat mich. Sobald es läuft, wird meine Tunnelwahrnehmung angeknippst wie sonst nur bei “wichtigen” Fernsehsendungen. Am liebsten würde ich ganz laut mitsingen, doch die Anwesenheit Anderer verbietet das meist. Letztens habe ich es trotzdem getan und bin mir sicher, der Praktikant kam genau deswegen am nächsten Tag nicht wieder.

Auf jeden Fall vereinen Jonquil eine Art unterdrückter Aggressivität, wie sie mir sehr gut gefällt. Man kann es auch Nachdruck nennen. Das hier ist wichtig und die vier Minuten musst Du Dir jetzt mal Zeit nehmen und alles andere liegen/stehen/sein lassen.

Im Video finden sich viele Dinge, die ich sehr schätze: Tiermasken, ernst schauende Frauen und Münder in Nahaufnahme zum Beispiel.

 

Und hier ist das ganze Album im Stream zu hören:

 

Jonquil haben und pflegen übrigens noch immer eine MySpace-Seite. Verrücktes Oxford!

 

Foto: R. Motti

Comments

comments