To Do-Liste: April

To Do April

Frühling! Sonne, Schnee, Hagel, Orkan und wieder Sonne. Der April macht bis jetzt genau das, was das Klischee verspricht, ich hoffe, der Rest des Jahres hält sich auch dran. Wir kaufen hier solange den dritten Regenschirm (alle weggeweht) und freuen uns auf alles, was kommt.

Und das wäre noch zu tun: (more…)

Spazieren gehen

Spazieren gehen

 

“Find meaning. Distinguish melancholy from sadness. Go out for a walk. It doesn’t have to be a romantic walk in the park, spring at its most spectacular moment, flowers and smells and outstanding poetical imagery smoothly transferring you into another world. It doesn’t have to be a walk during which you’ll have multiple life epiphanies and discover meanings no other brain ever managed to encounter. Do not be afraid of spending quality time by yourself. Find meaning or don’t find meaning but “steal” some time and give it freely and exclusively to your own self. Opt for privacy and solitude. That doesn’t make you antisocial or cause you to reject the rest of the world. But you need to breathe. And you need to be.”

Albert Camus, Notebooks, 1951-1959

Fiona Apple – Container

Lieblingslied Fiona Apple

Eine dieser Musikerinnen, von denen es viel zu selten ein neues Album gibt: Fiona Apple. Im Schnitt vergehen fünf Jahre, sie kommt fast nie auf Tour und hat nicht mal nen Instagram-Account! Ach, Fiona Apple macht es ja genau richtig, lässt sich Zeit, macht Musik auf die alte Tour und hat sich wahrscheinlich in monatelangen Verhandlungen zu ihrem Facebook-Account überreden lassen.

Und jetzt das: Obwohl das letzte Album erst zwei Jahre her ist, gibt es ein neues Lied von ihr!

(more…)

5 Gründe für die Bibliothek

5 Gründe für die Bibliothek / juliefahrenheit.comMeinen letzten Bibliotheksausweis hatte ich in der Uni. Das ist jetzt noch nicht sooooo lange her, aber seitdem ich ein bisschen mehr Geld habe als damals, genieße ich es, mir jedes Buch, das mir über den Weg läuft, direkt kaufen zu können. Das macht Spaß und ist auch nicht mein teuerstes Hobby, aber manchmal ärgere ich mich doch über Fehlkäufe, die dann im Regal vor sich hin dümpeln und demnächst auf dem Flohmarktstand landen. Ähnlich ist es bei Zeitschriften. So sehr ich es liebe, sie durchzublättern, so wenig weiß ich danach etwas mit ihnen anzufangen. Ich lege sie dann meistens ins Treppenhaus für die Nachbarn. Aber diese Teilen-Idee hat die Bibliothek doch schon lange perfektioniert – es wurde also höchste Zeit für einen neuen Ausweis!

(more…)

What’s goes? – Interview mit den Orsons

Orsons Interview

Boah, ich hatte keine Lust auf dieses Interview. Keine Lust und ein bisschen Angst. Denn Bands wie die Orsons sind ja toll und witzig, aber in Gesprächen meistens auch entweder albern oder – noch schlimmer – ironisch drauf. Es gibt im Radio nichts Schlimmeres als ironische Interviews, keiner sieht die Menschen lächeln, sondern hört nur das, was so nicht gemeint sind. Keiner versteht’s.

(more…)

Ich glotze

Serien zum Krank sein / juliefahrenheit.com

 
Krank zuhause, so schaut meine Woche aus. Neben Gliederschmerzen und Unwohlsein erkenne ich aber auch einige Vorteile: der Hund muss nicht alleine sein, es gibt Wohlfühlessen in rauen Mengen und ich habe endlich mal Zeit, all die Serien aufzuholen, die sich auf dem Rechner stapeln. Am liebsten gucke ich jetzt die, die nicht zu ernst sind und ein bisschen gute Laune machen, ich leide ja wohl schon genug!

(more…)

1 2 3 4 73