Links fürs Leben

Was die Tage besonders klickenswert war, landet genau hier. Rein subjektiv, versteht sich. Wer da was schon kennt, darf gerne “ALT!” in den Kommentaren posten, ansonsten: Viel Spaß beim durchklicken!

(more…)

Liebe Mode, lass’ das bitte: aufgedruckte Schrift

Mode, lass das... Print

New York, Never Forget, Selfie, Hero, Oh lala, blablabla. Keine Kollektion ist sicher vor den sinnlosesten Aufdrucken auf Shirts und Tops und Sweatshirts. (Ich rede hier mal nur von der Frauenmode, bei den Männern ist es noch schlimmer, und ich rede von niedrig- und hochpreisigen Stücken.) Was soll das? Warum soll ich ein “Selfie”-Shirt tragen? In welcher Situation wäre das angebracht? Und warum tut es das doch ganz hübsche Shirt nicht auch ohne? (more…)

Wasserflasche marsch!

Wasserflasche Marsch!Das ging im ersten Semester los, also lange her, meine Mitbewohnerin damals hatte eine klitzekleine Obsession mit ihrem Körper und allem, was falsch daran war. Eins ihrer Mantras: Immer Wasser trinken! Und weil wir damals viel Zeit miteinander verbrachten, habe ich bald genau wie sie überall eine Wasserflasche mit mir rumgetragen. Die ganzen anderen Sachen wie Kohlsuppe, Magerquark und Selbsthass habe ich so gut es ging versucht zu vermeiden, aber Durst hatte und habe ich sowieso immer und mit Wasserflasche in der Hand fühle ich mich immer ein Stückchen aktiver und gesünder. Und es soll ja wirklich sehr gesund sein.

(more…)

Henry John und der verlorene Vorspann

The Mindy Project by Henry John

Wann genau ist eigentlich der Vorspann gestorben? Dieses Intro vor jeder Serie, das die besten Szenen der Staffel in kitschigen Zusammenschnitten zeigt, dazu die Namen der Darsteller und ein ordentliches Musikthema. Es dauerte früher gerne mal eine Minute, heute im Durchschnitt noch ungefähr zehn Sekunden. Es gibt nicht mehr viele Serien mit einem ordentlichen Vorspann, wahrscheinlich haben die beim Fernsehen Angst, dass man sofort umschaltet, wenn etwas länger dauert als man die Fernbedienung in die Hand nehmen kann.

Oder, noch tragischer, es gibt einen Vorspann, aber nicht den richtigen. Die traurige Geschichte von Henry John, einem Designer aus Los Angeles:

(more…)

Leseliste für den Sommer

SommerleselisteWarum denkt eigentlich jeder, dass er im Sommer mehr gelesen kriegt als im Rest des Jahres? Ich verstehe es nicht ganz, vielleicht auch deswegen nicht, weil ich schon seit hundert Jahren keinen puren Rumliege-Strandurlaub mehr gemacht habe. Urlaub ist Unterwegs-Zeit und im Auto/Bus/zug kann ich leider nicht lesen, da wird mir schlecht. Außerdem muss ja auch noch jemand aus dem Fenster gucken und sich freuen.

(more…)

J + A

JULIA & ALEX

 

Danke an Miri, Herz des Bruderherzes!

 

Und die ganze Geschichte vom kaputten Kleid zwei Tage vor der Hochzeit und dem schnellsten Auto der Welt und und und… gibt es, wenn wir wieder aus den Flitterwochen da sind.

Sommer

SommerSommer – ein magisches Wort und auch eins, das wahnsinnig Druck ausüben kann, wenn man es lässt. Denn der Sommer soll die schönste Zeit des Jahres sein, so wie früher mit Kirschen und Ferien und Hitze. Zum Glück bin ich gegen Kirschen allergisch und mag Schnee fast genauso gern wie Wärme und lange Tage. Ich versuche also, den Sommer zu nehmen, wie er ist und zwischendrin immer auch mal einen Sonntag lang mit zugezogenen Vorhängen Serien zu gucken.

(more…)

Links fürs Leben

 

CDG-Shirt-The-Great-Escape-Editorial-01-960x640

Was die Tage besonders klickenswert war, landet genau hier. Rein subjektiv, versteht sich. Wer da was schon kennt, darf gerne “ALT!” in den Kommentaren posten, ansonsten: Viel Spaß beim durchklicken!

(more…)

Narzissmus

Sarah_Jessica_Parker_A_Little_Hyper-Aware_-_Comedians_In_Cars_Getting_Coffee_by_Jerry_Seinfeld

“You want your kids to experience what you experienced as a child? Right there, that’s narcissism!”

Sagt Jerry Seinfeld zu Sarah Jessica Parker, die darüber herzlich lacht. Aber stimmt das denn? Wenn ich anderen Leuten genau das zeigen will, was ich selbst so schön fand, auf Reisen oder als Buch oder Musik, Kinder jetzt mal weggelassen, die hab ich nicht, ist das dann Narzissmus?

(more…)

Lieblingslied: Broken Bells “Holding on for Life”

Broken Bells

Musik muss grad eins können: mich beruhigen. Sie muss gegen meine To-Do-Liste arbeiten, gegen viel zu frühes Aufwachen und dieses hibbelige Rumrennen, das meinen zukünftigen Mann (!) ganz verrückt macht. Nun möchte ich erstens keinen Nervenzusammenbruch und zweitens nicht, dass er es sich noch anders überlegt, deswegen eben die Broken Bells. Und Spaziergänge mit viel Grün.

(more…)

1 2 3 4 29