Archive of ‘MUSIK’ category

Florence and The Machine – Ship to Wreck

Lieblingslied: Florence Ship to WreckFlorence Welsh wurde ja angeblich auf dem Klo entdeckt, draußen tobte eine Party, drinnen hallte ihre Stimme durch den gekachelten Raum. Eine schöne Vorstellung und auch absolut nachvollziehbar, denn wer singt nicht gerne im Bad und bildet sich sogar ein, es würde ganz gut klingen?! (more…)

Dead Sara – Mona Lisa

Dead Sara - Mona Lisa

Seit letztem Sommer weiß ich: Los Angeles ist eine der coolsten Städte der Welt. Erstens weil man mit dem Auto überall hinfahren muss und ich liebe Auto fahren. Und zweitens, weil die Stadt so viel mehr hat als Beverly Hills und Hollywood: eine gerade wieder erwachende Innenstadt, Subkulturen an jeder Ecke, mein Lieblingshotel und sogar eine U-Bahn! Und gefühlt kommt gerade jede dritte, heiße Band aus L.A.!

(more…)

Fiona Apple – Container

Lieblingslied Fiona Apple

Eine dieser Musikerinnen, von denen es viel zu selten ein neues Album gibt: Fiona Apple. Im Schnitt vergehen fünf Jahre, sie kommt fast nie auf Tour und hat nicht mal nen Instagram-Account! Ach, Fiona Apple macht es ja genau richtig, lässt sich Zeit, macht Musik auf die alte Tour und hat sich wahrscheinlich in monatelangen Verhandlungen zu ihrem Facebook-Account überreden lassen.

Und jetzt das: Obwohl das letzte Album erst zwei Jahre her ist, gibt es ein neues Lied von ihr!

(more…)

What’s goes? – Interview mit den Orsons

Orsons Interview

Boah, ich hatte keine Lust auf dieses Interview. Keine Lust und ein bisschen Angst. Denn Bands wie die Orsons sind ja toll und witzig, aber in Gesprächen meistens auch entweder albern oder – noch schlimmer – ironisch drauf. Es gibt im Radio nichts Schlimmeres als ironische Interviews, keiner sieht die Menschen lächeln, sondern hört nur das, was so nicht gemeint sind. Keiner versteht’s.

(more…)

Nackt in der Sauna

Letztens hatte ich so netten Besuch im Studio, den möchte ich Euch nicht vorenthalten. Uno und Marius von Team Me aus Norwegen haben mir unter anderem die Unterschiede zwischen deutschen und norwegischen Saunen erklärt (hier ist man nackt, dort nicht) und mir “Ich liebe Dich” beigebracht. Außerdem geht’s noch um Kinderchöre und wie viel einfacher sie das Songwriting machen und um Marius Müller(-Westernhagen). Viel Spaß!

Und so klingen Team Me – wie campen im Wald, ohne Grusel:

Hot Chip – Huarache Lights

Hot Chip - Why Make Sense

 

DOitDOitDOitDOitDOitDOitDOitNOW
SAYitSAYitSAYitSAYitSAYitSAYitSAYitNOW

Immer, wenn ich irgendwo auch nur “Hot Chip” lese, habe ich wieder einen Ohrwurm. Und nur positive Assoziationen, die meistens mit Tanzen und Sorglosigkeit zu tun haben. Hot Chip haben ja dieses eine Rezept für einen euphorischen, locker-fluffigen Popsong, das sie, leicht abgewandelt, immer wieder einsetzen. Ich habe in diesem Fall nichts dagegen, auch weiterentwickeln – im Sinne von “etwas anders machen” – sollen sie sich bitte nicht. Nur immer weitermachen, das wäre mir sehr wichtig. (more…)

1 2 3 18