Archive of ‘DIY’ category

Das perfekte Omi-Geschenk

Gewürzsalz-selbstgemacht

Alles, was es für dieses Pinienkern-Zitronen-Steinpilz-Salz und das Biergarten-Salz braucht, ist eine Kaffeemühle und eine halbe Stunde Zeit. Omis, Brüder und alle, die gern kochen, werden sich freuen und niemand hindert mich daran, es auch einfach selber zu behalten. (more…)

Mini-Pflanztöpfe, selbst aufgehübscht

Mini-Pflanzentöpfe // juliefahrenheit.com

Ich habe ein Pflanzenproblem. Es sind zu viele und sie wachsen zu schnell, was weniger an meinem grünen Daumen liegt als vielmehr daran, dass es sich hier um sehr pflegeleichte Wesen handelt. Dicke Blätter, sporadisch Wasser, rasend schnelle Übernahme der ganzen Wohnung.

Ich knipse also ab und zu die Spitzen ab, stelle sie ins Wasser und mache diesen Abfall dann gekonnt bereit – zum Verschenken oder Behalten. Und diese Mini-Pflanztöpfe machen das Ganze noch hübscher.

(more…)

Monogram-Initialen, selbstgestickt

Gestickte Monogram Initialen DIY

Gerade wenn man – wie ich – frisch verheiratet ist, braucht es ein paar Krücken, um sich den neuen Namen (sofern man den angenommen hat) merken zu können. Kaum eine ist schöner als dieses gestickte Monogram. Und es ist so einfach! Hier gibt’s die Schritt für Schritt-Anleitung:

(more…)

Buchstaben-Armband, selbstgemacht

Buchstaben Armband DIY

Neulich hab ich bei Wald Berlin diese hübschen Armbänder gesehen, also nicht direkt dort, eher an vielen Handgelenken bei Instagram. Fand ich schön, hab ich mir gemerkt und den Link für später aufgehoben. Nun, dieses Später wird nicht mehr kommen, denn ich bin jetzt auch ins Buchstaben-Armband-Business eingestiegen! Und ich habe mir nur fast die Finger gebrochen dabei.

(more…)

Big News #1: Das Bommelkollektiv lebt!

Es gibt Neues aus dem Hause Fahrenheit!

Ich bin sehr stolz, Ihnen das Bommelkollektiv vorstellen zu dürfen: einen kuschligen Verband dreier Damen, die so viel stricken, nähen, filzen – kurz bommeln – dass es Überschüsse gibt. Man kann ja nur so viele Armbänder tragen bis es lächerlich aussieht und wenn man die zehnte Brosche an die gleiche Freundin verschenkt, dann schaut die sich eventuell bald nach mehr Abwechslung um.

Quasi aus der Not heraus, aber auch weil die Stücke wirklich wunderhübsch sind, haben wir diesen kleinen Laden eröffnet. Alles ist selbst ausgedacht und selbst gemacht, meistens auf der Couch während “Mad Men” oder die “Daily Show” lief, aber da kann ich nur für mich sprechen. Die anderen zwei Damen sitzen wahrscheinlich vor einem kuschligen Kaminfeuer oder auf der vogelbezwitscherten Veranda während sie bommeln. Ich werde bei Gelegenheit nachfragen.

Und jetzt Trommelwirbel! So sieht er aus unser kleiner Laden im Internet drin:

 

screenshot

 

Sie finden ihn ganz einfach unter de.dawanda.com/shop/bommelkollektiv und sehr gern auch bei Facebook drüben. Dort gibt es alle Neuigkeiten und Sonderangebote und man kann auch gerne Fragen stellen.

Je nachdem, wie viel wir neben dem Seriengucken so um die Ohren haben, kommen in schöner Regelmäßigkeit neue Kleinigkeiten dazu – für Anregungen sind wir immer offen. Für Feedback auch, alles eigentlich, wir freuen uns immer und am meisten natürlich über Einkäufe und Weiterempfehlungen.

Also schauen Sie vorbei und sich um!
Herzlichst, Ihr Bommelkollektiv

Strick, Julie, strick!

Zwei Dinge sind nun offiziell: Das neue Baby ist da. Und ich bin die verrückte Tante, die Selbstgestricktes mitbringt. Alles ist sehr hübsch geworden: Decke, Mütze und Häschen. Und ich hatte sehr viel Spaß beim Häkeln. Stricken und Häkeln, da ist kein großer Unterschied finde ich, außer dass sich viel besser lustige Formen häkeln lassen und man vorher noch nicht so ganz genau Bescheid wissen muss, wo es hingeht. Trotzdem gilt natürlich noch immer:

 

Illustration: Ivana Petrovic

 

Muddi sagt immer, man sollte doch am besten schon im Sommer anfangen mit Stricken, dann hat man im Winter auch was davon. Das sagt sie jedes Jahr und tut es trotzdem nicht. Weil Stricken eben eher beschäftigungs- als ergebnisorientiert ist und es im Sommer viel bessere Dinge zu tun gibt. Danach nicht mehr viel. Wenn Herbst und Winter so kalt werden, wie ich hoffe, könnten das hier meine nächsten Projekte sein. Manche kommen mit Anleitung, andere muss man sich selbst ausdenken.

 

1: Winter PomPom-Flowers (Anleitung hier)

2: Gehäkelte Fuchshandschuhe via WarmYourself zu kaufen

3: Gestricktes Armband (mit Anleitung)

4: Hemingway Mütze (mit Anleitung)

5: Hurra, eine Tassenjacke! (mit Anleitung)

Und wenn ich ganz mutig bin 6: Brown Bear hand knit jumper, Polar Bear hand knit cardigan via Lu Flux

1 2