Archive of ‘BABY’ category

6 Monate

by NANA ILLUSTRATION

 

Mein liebes Ninchen,

da dachte ich, für deinen Namen gebe es keine Verniedlichung und dann das. Aber du trägst ja mittlerweile auch ab und zu rosé… Prinzipien sind da, um mit ihnen zu brechen. Merke dir das! (more…)

Charakter

Charakter | Julie Fahrenheit

Ich habe das früher nie verstanden, wenn jemand vom Charakter seines Babys gesprochen hat. Baby ist Baby, dachte ich immer, das schreit, pupst und schläft, und das mit dem Charakter kommt erst viel später dazu. Und jetzt, jetzt wundere und freue ich mich über so viele Eigenschaften, die ich eigentlich erst ausgewachsenen Menschen zuschreiben würde und an meinem Baby erkenne. Ich hatte ja keine Ahnung. (more…)

Bittersüß

Bittersüß | Julie FahrenheitNach drei Monaten bin ich in diesem Baby-Ding ja immer noch sehr grün hinter den Ohren. Und ich weiß nicht, ob ich es irgendwann besser beschreiben kann, aber im Moment fehlen mir oft die Worte, wenn ich gefragt werde, wie das denn jetzt sei als Mama. Ich kann es nicht beschreiben, ich kann nur sagen, dass es sich gut anfühlt, ganz tief drinnen, sehr kuschlig, aber auch ein bisschen wie eine tägliche Operation am offenen Herzen, wie ein Leben am Abgrund, weil ich plötzlich etwas so Wertvolles besitze. Und eins habe ich schon gelernt in diesen drei Monaten: (more…)

D.I.Y. Still-Top in 5 Minuten, ohne Nähmaschine

Still-Top in 5 Minuten genäht, ohne Nähmaschine | Julie FahrenheitAlle, die gerade nicht stillen, klicken bitte woanders hin, das hier geht niemanden ohne Milchtüten etwas an!

Für alle anderen gibt es hier die preiswerte und immer farblich passende Alternative zu den meistens an irgendeiner Stelle nicht so ganz gut sitzenden Still-Tops. (more…)

Bekloppt

Bekloppt | Julie Fahrenheit

Ich liege im Bett, die ganze Familie schläft und weil ich nicht kann, schaue ich Fotos auf dem Handy an. Es sind fast nur Babyfotos, viel zu viele für knapp drei Monate, aber erzähl das mal einer verliebten Mutter. Die nachts vom Baby, das neben ihr liegt, Fotos anschaut. Peinlich ist mir das aber trotzdem nicht, ich bin halt jetzt Mutter, bekloppt vor Liebe. So muss es ja auch sein, sagte neulich eine unserer Ersatzomis hier im Haus dazu.

Was nicht sein muss, sind Schuldgefühle, die leider im fest geschnürten Paket mit der Liebe geliefert werden. (more…)

1 2 3 4