Archive of ‘ALLTAG’ category

Little Things: Funny cause it’s true

Story of my life und so. Ich kann wirklich noch Situationen aufzählen, in denen ich mich – meiner Meinung nach – zum Affen gemacht habe. Jeder schräge Blick, jedes Lachen auf meine Kosten bleibt mir ewig im Gedächtnis. Und erst als ich jetzt diesen Tweet in dieser sehr passenden Sammlung gelesen habe, kam ich drauf, dass es die Anderen, die über mich gelacht habe, sicher schon lange vergessen habe. Das macht mir richtig gute Laune!

To Do

Ach März, du irgendwie so dazwischen geschobener Monat! Bist kein Winter mehr, aber auch noch nicht so richtig warm, benimmst dich wie April und versprichst alles, was der Sommer so bringen könnte. Im März ist noch nicht mal Grün an den Bäumen (wie ich mich darauf freue!) und trotzdem ist alles schon ein bisschen anders. Das neue Jahr geht erst jetzt richtig los.

Ich habe heute meine Schneestiefel in den Keller gebracht und bin dann beim Spaziergang mit Wollmütze und Schal fast weggeweht worden. Der März kann was, und ich hoffe, er ist nicht wie im letzten Jahr gezeichnet von einer einzigen langen Krankheit und viel Antibiotika. Ich möchte bitte gesund sein – und dazu noch ein bisschen was wegschaffen. Danke!

(more…)

Ich spende die Hälfte

Ich liebe meinen Blog, seit sieben Jahren schreibe ich hier alles auf, was mich beschäftigt, begeistert und beunruhigt. Als selbst ernannte Expertin für Alles kriege ich hier alles unter, was meine Mitteilungssucht im Job nicht befriedigt und was, seien wir ehrlich, ich mich manchmal auch nicht trauen würde, in einer Redaktionskonferenz vorzuschlagen. Ich gewöhne mir das gerade ab, dieses Selbstverständnis als superseriöse Journalistin, denn das bin ich eh nicht, es ist irgendwie noch eine Überbleibsel meines Studiums. Trotzdem… Manchmal kommt mir das hier schon arg oberflächlich vor, gerade wenn es um Gesichtswasser oder Handtaschen geht. Und dann bringt mir das auch noch Geld! Ich verdiene es mit Bannerwerbung (da oben und da rechts unten), Affiliate Links (zum Beispiel hier) und einigen ausgewählten, gesponserten Posts. Es ist nicht viel, aber halt schon ein bisschen was.

Damit sich das alles besser anfühlt, vor allem für mich, aber vielleicht auch für Euch, habe ich beschlossen, dass ich ab sofort die Hälfte meiner Blog-Einnahmen spende. (more…)

35

Oha! Und auch: Aha! Ich bin dieser Tage ja auch immer etwas überrascht von meinem eigenen Alter, es ist nicht mehr wie damals mit 5,6,7 oder 17, 18, 19. Wenn mich heute einer fragt, wie alt ich bin, dann muss ich erstmal kurz überlegen. Welches Jahr haben wir? Okay, schnell kopfrechnen, ah ja. (more…)

To Do

Der erste Monat des Jahres kam mir unglaublich lang vor, auf eine gute Art und Weise. Ich habe so viel gearbeitet wie im ganzen letzten Jahr nicht und es tatsächlich geschafft, täglich Yoga zu machen. Den Rest meiner Vorhaben für Januar habe ich so mittel/ gar nicht/ ein bisschen/ naja/ ganz gut/ och ja umgesetzt. Ich werde trotzdem alle weiterverfolgen, dazu sind sie mir einfach zu wichtig. Ich berichte dann Ende des Jahres wieder.

Nun also Februar, einer meiner liebsten Monate! Nein, wirklich. Er ist kurz und knackig und so voller Geburtstage, dass man aus dem Kuchen essen gar nicht rauskommt. Von einer Feierei zur nächsten, zwischendrin den Fasching ignorieren und den letzten großen Schnee des Jahres genießen. Ich werde mich strecken und dehnen, mich feiern und freuen auf den ersten Strauß Tulpen, denn den gibt es bei mir erst im März, da bin ich streng. Wer mir also Geburtstagsblumen schenken mag: Lilien, Rosen, alles gern genommen.  (more…)

To Do

Ich habe eine Spitzenidee! Statt, dass wir uns alle Verschiedenes für das komplette nächste Jahr vornehmen, probieren wir doch erstmal alles im Januar aus, als Beta-Version sozusagen. Wenn wir es einen Monat durchhalten, super, dann machen wir weiter und wenn nicht, auch okay, dann lassen wir dies und das, fühlen uns aber nicht als komplette Versager. Wer ist dabei? Okay, los geht’s! (more…)

1 2 3 48