Author Archive

Top 5: Baby-Spielzeug

Top 5: Baby Spielzeug | Julie Fahrenheit

Wie sieht’s denn hier aus! Spielzeug überall – auf dem Boden, im Bett, auf der Couch, unterm Tisch. Und es sind immer die gleichen Sachen, mit denen das Baby am liebsten spielt. Alle davon würde ich sofort weiter verschenken, schließlich gibt es ja immer irgendwo ein neues Baby.  (more…)

Die Nachbarin

Die Nachbarin | Julie Fahrenheit

Sie ist fast 90, sagt sie. Und hätte einiges gesehen. Aber nie ein Fußballspiel im Stadion. Nicht für 1000 Mark, nein, Euro würde sie da hingehen. (more…)

Der beste Toner

Der beste Toner | Julie FahrenheitToner? Was ist das denn jetzt schonwieder? Ach na gut, nehm ich mal mit. So in etwa stand ich vorm Drogerieregal, ich bin da ja leichte Beute für die Marketingabteilungen dieser Welt. Jetzt weiß ich: Toner trägt man abends nach der Reinigung auf, er klärt und bereitet auf die Nachtpflege vor. (more…)

Pinakothek der Moderne

Pinakothek der Moderne | Julie FahrenheitMit Museen in der eigenen Stadt ist es ja so eine Sache. Man geht nie hin. Nimmt es sich dauernd vor und dann schafft man vielleicht ein Museum pro Jahr. Das kann ja so nicht weitergehen, vor allem da ich gerade im Dauerurlaub bin. Die Zeit ist da, der Wille auch, also rein da! (more…)

Little Things: Palmen

Little Things: Palmen | Julie Fahrenheit

Was auch immer es mit dieser Faszination für Palmen auf sich hat, ich wünsche mir, dass sie niemals endet. Sobald ich in einem Palmenland den Flughafen verlasse, fotografiere ich die Baumstämme hoch, fast immer vor blauem Himmelhintergrund, und das hört bis zum Abflug nicht auf. Da ist es also nur logisch, dass ich mir mal ein paar Palmen ins Haus holen sollte. Nicht unbedingt in Form von Pflanzen, die sind ja nie so groß und prächtig wie in Palmenländern, sondern eher als Druck auf Kleidern und Notizbüchern oder als zarten Anhänger am Hals. Ich glaube, das hilft gegen Trübsal und schöne Fotos kann man davon auch machen.

Holundersirup, selbstgemacht

Holundersirup, selbstgemacht | Julie Fahrenheit

Es braucht nicht viel, um den Sommer zu schmecken, eigentlich nur ein Kilo Zucker. Und einen Spaziergang durch Wald und Wiese oder Park und Allee, Holunderbüsche wachsen ja fast überall. Und wenn man dann hier und da was abknipst, ist der Holundersirup, diese magische Flüssigkeit, die alles ein bisschen besser macht, nicht mehr weit. (more…)

1 2 3 94