Author Archive

What’s goes? – Interview mit den Orsons

Orsons Interview

Boah, ich hatte keine Lust auf dieses Interview. Keine Lust und ein bisschen Angst. Denn Bands wie die Orsons sind ja toll und witzig, aber in Gesprächen meistens auch entweder albern oder – noch schlimmer – ironisch drauf. Es gibt im Radio nichts Schlimmeres als ironische Interviews, keiner sieht die Menschen lächeln, sondern hört nur das, was so nicht gemeint sind. Keiner versteht’s.

(more…)

Ich glotze

Serien zum Krank sein / juliefahrenheit.com

 
Krank zuhause, so schaut meine Woche aus. Neben Gliederschmerzen und Unwohlsein erkenne ich aber auch einige Vorteile: der Hund muss nicht alleine sein, es gibt Wohlfühlessen in rauen Mengen und ich habe endlich mal Zeit, all die Serien aufzuholen, die sich auf dem Rechner stapeln. Am liebsten gucke ich jetzt die, die nicht zu ernst sind und ein bisschen gute Laune machen, ich leide ja wohl schon genug!

(more…)

Sommerplanung und ein Tipp

Menorca

Luxusproblem der Woche: Katharina und ich wollen eine Woche frühen Sommerurlaub machen, so wie die letzten Jahre auch schon und es ist komplizierter als gedacht. Vor ein paar Jahren noch hatten wir erstens mehr Zeit und wohnten zweitens am gleichen Ort, konnten also in Ruhe Reisebüro spielen und dann wochenlang durch Asien oder Mittelamerika tingeln.

Jetzt haben wir weniger Zeit (Semesterferien, ich vermisse euch!) und wohnen in verschiedenen Städten in verschiedenen Ländern, was so eine schnelle Pauschalbuchung (Flug plus Hotel) sehr kompliziert macht. (more…)

Nackt in der Sauna

Letztens hatte ich so netten Besuch im Studio, den möchte ich Euch nicht vorenthalten. Uno und Marius von Team Me aus Norwegen haben mir unter anderem die Unterschiede zwischen deutschen und norwegischen Saunen erklärt (hier ist man nackt, dort nicht) und mir “Ich liebe Dich” beigebracht. Außerdem geht’s noch um Kinderchöre und wie viel einfacher sie das Songwriting machen und um Marius Müller(-Westernhagen). Viel Spaß!

Und so klingen Team Me – wie campen im Wald, ohne Grusel:

Die besten Pancakes der Welt!

 

Die-besten-Pancakes-der-Welt-via-juliefahrenheit.com

 

Wenn ich groß bin, lass’ ich mir ‘ne Pancakes-Platte auf den Herd montieren, zur nahezu industriellen Herstellung einer meiner absoluten Lieblingsmehlspeisen. Pancakes haben ja nicht nur den Vorteil, dass man sie mit fast allen Lebensmitteln kombinieren kann (Heidelbeeren, Speck, alles ist möglich), sondern sie sind auch noch Tageszeit-unabhängig und damit perfekt fürs Wochenende. Ich habe mich mit dem Mann auf etwa eine gewisse Pancake-Regelmäßigkeit geeinigt, auch wenn ich immer welche essen könnte, und ich kann stolz verkünden, dass es zu den Errungenschaften unserer noch sehr jungen Ehe gehört, das perfekte Pancake-Rezept gefunden zu haben. Im Internet, wo auch sonst, und aus den USA, woher auch sonst, von Hannah. Danke Hannah!

(more…)

Post!

Schöne Schreibwaren via juliefahrenheit.com

 

Ich habe viele Schwächen und eine davon sind Schreibwaren. Stifte, Umschläge, Briefpapier, Büroklemmen, Masking Tape – im Prinzip alles, was man auf dem Schreibtisch liegen und stehen haben kann und was in erster Linie hübsch aussieht und nur in zweiter Linie benutzt wird, meistens weniger als gedacht. Ich bin nicht stolz drauf, aber ich habe mir schon To-Do-Schreibblöcke und Notizbücher aus den USA und Australien für irrwitziges Porto (plus Zoll) bestellt, einfach, weil es die schönsten Schreibblöcke und Notizbücher waren, die ich jemals sah. Manchmal benutze ich sie dann auch extra nicht, damit ich lange etwas davon hab. Die Richtung hier ist klar, Schreibwaren-Messi mit leerem Konto und trotzdem viel zu wenig Zeit zum Briefe schreiben.

Und immer öfter denke ich mir, was das für ein Quatsch ist, immer alles aus dem Ausland zu bestellen, es muss doch auch hier schöne Papeterie geben. Die findet sich halt nicht so einfach bei Pinterest, da muss man suchen und das hab ich dann mal gemacht. Und so schöne Sachen gefunden! (more…)

1 2 3 71