Was ich vermissen werde (weit weg von München)

Eine kleinen, ganz sicher nicht vollständige Liste von Dingen, die mir weit weg von München fehlen werden.

  • Brezn essen, zum Frühstück und unterwegs
  • die Isar, den Eisbach, … – all das frische, rauschende Blau
  • durch den Dallmayr schlendern und kleine Leckereien kaufen
  • spazieren im Olympiapark und die Aussicht auf die Berge bei schönem Wetter
  • bei 30 Grad die Füße in den Eisbach halten
  • am späten Nachmittag im Biergarten picknicken
  • am Standesamt vorbeispazieren, in dem wir geheiratet haben
  • “mei” sagen
  • U-Bahn fahren
  • für Ballabeni-Eis anstehen und dann gleich nochmal
  • mit Anna neue Restaurants und Cafés austesten und stundenlang reden
  • meinen kurzen Arbeitsweg
  • Blumen Adler
  • keine Angst zu haben, das mein Rad geklaut wird
  • DriveNow und Car2Go, wenn ich plötzlich zu faul für den Bus bin
  • den Muji-Laden
  • mich im Englischen Garten verlaufen
  • eine lange Liste an Dingen haben, die ich noch machen muss
  • die Berge am Horizont, wenn Föhn ist
  • sehr liebe Kollegen und einen sehr entspannten Job
  • den Dialekt
  • den Viktualienmarkt und alle anderen touristischen Orte
  • Ramen im Takumi
  • am Krankenhaus vorbeiradeln, in dem meine Tochter geboren wurde

 

Foto: Dominik Martin

Comments

comments