Das beste Trockenshampoo


Oh, der Glamour! Aber eine Expertin für Alles ist auch eine Expertin für die alltäglichen Kleinigkeiten und natürlich für fluffiges Haar. Neuerdings werde ich auch schon direkt gefragt: Liebe Expertin, welches Trockenshampoo würdest du denn empfehlen? 

Zum Glück habe ich auf alles eine Antwort, weiß alles und habe alles ausprobiert. Zumindest was Trockenshampoos angeht, denn ich benutze sie schon seit ich 15 bin. Damals habe ich meine (von Natur aus dunkelbraunen) Haare erst blondiert und dann knallrot gefärbt. Ich wollte aussehen wie Lola in “Lola rennt”, meinem Lieblingsfilm damals. Es hat nicht ganz geklappt, aber ich war trotzdem sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Das Problem war nur: Man durfte die roten Haar nicht zu oft waschen, sonst wurden sie rosa. Teures Nachfärben konnte ich mir nicht zu oft leisten, deswegen habe ich das Waschen rausgezögert. Damals, wir hatten ja nichts, gab es genau eine Marke Trockenshampoo. Die Dose sah aus wie aus den 70ern, der Inhalt war pudrig weiß und roch nach alter Frau. Ich musste immer an Karl Lagerfeld denken, wenn ich es benutzt habe, anders als er habe ich es aber ausgekämmt und mich über den Grauschleier über meinem Knallerot geärgert. Das wollte ich ja gerade nicht, dass sie aussehen wie ausgewaschen. Mensch!

Da haben wir es heute schon sehr viel leichter. Denn es gibt nicht nur zehn verschiedene Marken (und sicher noch mehr), sondern auch das Trockenshampoo an sich ist besser geworden. Die Sprays sind nicht mehr weiß, sondern durchsichtig oder blond/braun/rot, je nach Haarfarbe, sie riechen gut und haben sogar schöne Dosendesigns. Trockenshampoos sind so sehr im Mainstream angekommen, dass wir mittlerweile eine Riesenauswahl haben. Die meisten sind okay, sie tun, was sie sollen und helfen Bad Hair-Days und nach dem Sport. Aber nur eins ist mir bei meinen Tests (ich habe massig Payback-Punkte!) so richtig positiv aufgefallen, einfach weil es so schön unauffällig ist, trotzdem sauber seine Arbeit macht und null Rückstände hinterlässt. Es heißt L’Oréal Elvital Tonerde Absolue und kostet fünf Euro. Aufsprühen, ausbürsten und drei Sekunden später hat man schon vergessen, dass man welches benutzt hat, weil die Haare weder kleben noch so aussehen.

Mit freundlichen Grüßen,
die Expertin

Comments

comments