Das beste Bananenbrot

 

Alte Bananen? Check. Mehl und ein Ei und Walnüsse? Check. Wie aus ein paar Zutaten, die immer in der Küche rumlungern, sehr schnell etwas sehr schmackhaftes wird:

Wir haben bekanntermaßen den schlechtesten Ofen der Welt, nämlich gar keinen, sondern nur einen Mikrowellenherd – mit Grillfunktion. Das bedeutet, es gibt nur Oberhitze, Umluft ja, aber untenrum ist es noch ganz glibberig, wenn obenrum schon alles verbrannt ist. So macht Kuchen backen keinen Spaß, aber ich probiere es natürlich trotzdem immer weiter (und träume weiter von einem richtigen Einbauherd in der nächsten Wohnung). Für dieses Bananenbrot habe ich nun die optimalen Einstellungen gefunden: erst backen, dann kurz mikrowellen und dann nochmal abgedeckt backen. Mit der richtigen Ausstattung geht es natürlich sehr viel besser. So oder so, ist es das am schnellsten zusammengeworfene, leckerste und bananigste Brot, das ich jemals aß! Das Originalrezept habe ich aus Sophie Dahls “Verführerisch”-Kochbuch, ich lasse allerdings einen Großteil des Zuckers weg (braucht’s einfach nicht bei reifen Bananen) und werfe noch Walnüsse dazu. Und ein bisschen Backpulver, damit es weniger dicht und fluffiger wird. Danke trotzdem, Sophie, es ist einfach das beste Wohlfühl-Winter-Essen!

Bananenbrot mit Walnüssen

Der Schmackofatz kann warm oder kalt und sogar am nächsten Tag verzehrt werden. Ich könnte mir auch vorstellen, noch Schokolade mit reinzuwerfen, nicht, dass es bei dem wenigen Zucker zu gesund wird! Für Nina habe ich übrigens ein paar Muffinformen gefüllt bevor ich die Walnüsse dazu gegeben habe.

Zutaten:

  • 4 reife Bananen
  • 170 g Mehl
  • 75 g weiche Butter
  • 50 g Zucker
  • 2 Hand voll Walnüsse
  • 1 Ei
  • 1 El Vanilleextrakt (oder einfach Vanillezucker)
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • Prise Salz

Und dann:

  1. Den Ofen vorheizen (Umluft 160 Grad) und eine längliche Backform einfetten.
  2. Alles in eine Rührschüssel geben: zerdrückte Bananen, Butter, Ei, Zucker, Vanille, Natron, Backpulver, Salz und Mehl.
  3. Ordentlich verrühren, am Ende die Walnüsse unterheben und 1 Stunde im Ofen backen.

Schon fertig! Verrückt, oder?

Comments

comments