To Do & Done im August

To Do August | Julie Fahrenheit

Ich bin wirklich keine, die übers Wetter meckert. Aber in diesem Sommer habe ich frei, Dauerurlaub sozusagen, und wäre es denn da zu viel verlangt, wenn mal durchweg schönes Wetter wäre? Muss denn dieser Dauerwechsel von Sonne und Regen sein? Monsunal nennen es die Wetterexperten und es geht mir auf den Keks. Ich ärgere mich ein bisschen, dass wir keinen Meerurlaub im Süden gebucht haben und nehme es mir für den nächsten Sommer fest vor. Mit Sonnengarantie, bitte. Ich wäre dann jetzt Spießer. Ja mei! Meckerei hin oder her, es ist trotzdem viel Schönes geplant für die nächsten Tage:

To Do

  • erobern: Stockholm (habe alle Tipps der Welt gesammelt, hier und hier)
  • bauen: einen Washi-Tape-Halter
  • lesen: Benedict Wells (in Schneckengeschwindigkeit, aber trotzdem)
  • anschmachten: diese neue Tasche mit dem leckeren Namen Maple von Mulberry
  • kaufen: Gummistiefel für den Herbst (ich sage Herbst, ich meine jeden zweiten Tag) (oder Gummistiefeletten)
  • tun: mal wieder was sticken (zum Beispiel auf Jeans)
  • essen: Magnum Double Peanut Butter (!)

Done

  • gelaufen: Barfuß und in Birkenstocks (auch in diesem Jahr habe ich herrliche Bräunungsstreifen auf den Füßen) (bei Regen Turnschuhe, den gibt es leider oft diesen Sommer) (ich brauche Gummistiefel)
  • gefeiert: 9 Monate!
  • gekrochen: auf dem Boden rum, ich brauche was Bequemeres!
  • gebadet: im Eisbach (okay, nur bis zu den Knien) und im Starnberger See

zusätzliche Bilder via hier / hier / hier / hier /

Comments

comments