Regina Spektor “Don’t leave me (Ne me quitte pas)”

 

Endlich ist mein neues Telefon da und ich muss Apple an dieser Stelle mal ausdrücklich loben für das lückenlose Wiederherstellen aller kleinen Einstellungen. Verrückt ist das, sogar alle SMS sind noch da. Nur die Musik muss ich jetzt von einem neuen Rechner aus synchronisieren und weil ich bisher zu faul dazu war, ist da gerade nur Regina Spektor drauf, zum Glück ein Album, das ich nicht oft genug hören kann. Sie singt und spielt Klavier und draußen peitscht der Wind die ersten Schneeflocken durch die Luft. Musikvideos gibt es ja immer nur zu den Liedern, die Singles sein dürfen, aber ich habe etwas noch viel besseres gefunden.

Schon im Juli war Regina Spektor in den Electric Lady Studios in New York und hat fast das ganze Album durchgespielt. Oh, diese Teppiche und wie schön sie aussieht. Ich bin großer Fan, schon seit ich sie vor vielen Jahren im Vorprogramm der Kings of Leon entdeckt habe. Und das hier ist mein liebstes Lied von “What we saw from the cheap seats”:

 

“And if you are the ghost of christmas past / then won’t you stay the night”

 

 

Hier sind alle Lieder gesammelt. Und wenn es hier nicht um ein Beziehungsende gehen würde, wäre das hier mein Hochzeitswalzer:

 

“To hear your voice, to see your face / there’s not a moment I’d erase”

 

 

(Wie traurig sie am Ende schaut.)

 

 

 

Foto: Promo reginaspektor.com

Kommentar dalassen