Entschuldigen Sie meine Rückwärtsblicke, aber über ein Jahr später und immer wieder tauchen Bilder in den Untiefen der Bibliothek auf.
Es war unsere vorletzte Woche in New York und endlich Frühling. Nach zweieinhalb Monaten Winter mit Unmengen an Schnee, viel Dunkelheit und Cozyness. Und dann auf einmal war alles ganz anders. Die Straßen wirkten offener, die Entfernungen kleiner und auf einmal kamen alle Leute auf die Straße und wollten auch so schnell nicht wieder rein. Im Prinzip ein Frühling wie überall, nur zeitgleich mit dem Beigeschmack von Abschied. Es bleiben Sommer und Herbst zum Wiederkommen.

Spaziergang von Soho durch Greenwich Village und die Lower East Side bis Downtown Manhattan (drittes Bild von oben: Carrie’s Home)