Dein Leben in Listen

Listopgraphy - Leben in Listen

Manchmal habe ich das Gefühl, keinen Überblick mehr zu haben, über meinen Tag und über mein Leben generell. Für mich ist das kein gutes Gefühl, im Gegenteil – wenn ich keinen Überblick habe, werde ich nervös werden, ohne Plan spüre ich leichte Angstzustände. Treiben lassen ist schön und gut, aber das große Ganze muss klar sein, das wäre mein Idealzustand. Außerhalb dessen hilft dann meistens aufschreiben. Einfach das, was schlecht ist ins Tagebuch und was zu tun ist auf eine To Do-Liste. Meistens ist das “Schlechte” nicht der Rede wert und die To Dos auf dem Zettel nicht annähernd so groß und zahlreich, wie sie sich im wirren Kopf noch angefühlt haben, aber darum geht es ja im Leben – Dinge so zu sehen, wie sie sind, anstatt sich von ihnen vereinnahmen zu lassen. Nach dem Aufschreiben geht es mir immer besser, das Problem lösen und die To Dos erledigen muss ich natürlich trotzdem noch.

Aufschreiben, abheften, weitermachen. Das ist auch das Prinzip von “Listography”, dieser Notizbuchreihe, die es für mehrere Themen gibt. Immer muss man Listen erstellen und immer haben die mit dem eigenen Leben, den Erinnerungen und Plänen zu tun. (more…)

Der Winter ist noch nicht vorbei!

Winter SweatsAuch wenn uns die Kaufhäuser etwas anders weismachen wollen – der Winter ist noch nicht vorbei! Noch lange nicht. Der Rest vom Februar, der März und sicher auch noch der April werden vielleicht ein paar Grad wärmer, sind aber an zackigem Wind und genereller Usseligkeit nicht zu unterschätzen.

Es braucht also warme, kuschlige und trotzdem schöne Begleiter um die Zeit bis zum ersten Allergieanfall zu überstehen und bei mir steht diese Zwischensaison – Wintling? – ganz im Zeichen der Jogginghose. (more…)

Gesund sein

Gesund sein
 
Paleo, Zuckerfrei, vegan – es vergeht ja kein Tag, an dem mir keine neue Ernährung plus Lebensstil empfohlen wird, von meinem Cousin, der Kollegin oder Gwyneth Paltrow. Ich hab nie drauf gehört, also nie vegan/paleo/zuckerfrei gelebt. Aber manchmal denke ich schon drüber nach, ob es nicht besser wäre und gesünder sowieso. Und vielleicht ist meine tägliche Dosis Nimm2 ja wirklich pures Gift für mich? Ich bin, wie so viele, verunsichert, nicht immer, aber es gibt so Phasen.

Und dann kommt David Katz. Er ist Ernährungswissenschaftler und wie es scheint einer der vernünftigsten, die es gibt. Denn alles, was er im Zeit Magazin-Interview sagt, möchte ich mir ausdrucken und an den Kühlschrank hängen. Für den gesunden Körper und Verstand.

(more…)

Happy Birthday to me!

Hip Hip Hooray

Ich möchte nicht reinfeiern, sondern früh mit Geburtstag aufwachen.

Es gibt nichts zu arbeiten heute, dafür viel Kuchen und Blumen.

Und Luftballons! (more…)

Elliott vs. Julie oder: Sehe ich aus wie mein Hund?

Elliott vs me

Wir sind beide ungeduldig, sehr verfressen und haben uns schon oft mit einem lieben Blick vor Schlimmerem gerettet. Wir haben beide eine Schwäche für die “Real Housewives of Beverly Hills” und Popcorn, am besten zusammen. Der Hund und ich, es ist Liebe, so viel steht fest.

(more…)

Hot Chip – Huarache Lights

Hot Chip - Why Make Sense

 

DOitDOitDOitDOitDOitDOitDOitNOW
SAYitSAYitSAYitSAYitSAYitSAYitSAYitNOW

Immer, wenn ich irgendwo auch nur “Hot Chip” lese, habe ich wieder einen Ohrwurm. Und nur positive Assoziationen, die meistens mit Tanzen und Sorglosigkeit zu tun haben. Hot Chip haben ja dieses eine Rezept für einen euphorischen, locker-fluffigen Popsong, das sie, leicht abgewandelt, immer wieder einsetzen. Ich habe in diesem Fall nichts dagegen, auch weiterentwickeln – im Sinne von “etwas anders machen” – sollen sie sich bitte nicht. Nur immer weitermachen, das wäre mir sehr wichtig. (more…)

1 2 3 69